Financial & Business
Engineering

Wir erarbeiten innovative Geschäftsmodelle für Banken und Asset Manager,
lassen die Modelle von der BaFin prüfen, setzen sie technisch um
und transformieren EZB-Zinsaufwand in Provisionsertrag.

Pfeil

Tweets aus der Branche


Immer bereit für Neues

Wir leben in einer diskontinuierlichen Welt. Jeder Tweet kann die bestehende Gesellschafts- oder Wirtschaftsordnung kippen. Dieser Diskontinuität können wir in der Finanzindustrie nicht länger mit starren Strukturen, Teams, Produkten und Paradigmen begegnen, so unsere feste Überzeugung. Elastizität und Antizipation, gepaart mit maximaler geistiger wie technischer Flexibilität, interdisziplinär, das ist unsere Antwort auf Diskontinuität, so haben wir unser Team zusammengestellt. Wir glauben daran, dass neue Geschäftsmodelle heute digital, einfach und nahbar auftreten müssen, um Gehör bei den Kunden zu finden. Dieses Verständnis verbinden wir mit unserer großen Branchenerfahrung und unserem Gespür für digitale Trends und Technologien, um Ideen zu entwickeln, die Substanz haben, Wirkung in der Gesellschaft zeigen und einen hohen Nutzen für unsere Kunden sowie den Kunden unserer Kunden stiften.

Produkte


Produkt 1

1.
Neues Produkt gegen Negativzinsen

Wir entwickeln aktuell ein neues „geldmarktähnliches“ Produkt, ohne Kursrisiko (Asset oder FX), fungibel, mit aktuell ca. +1% p.a. (floating) Rendite vor Steuern, täglicher Verfügbarkeit, erwerbbar ab März 2021. Bestandsprovision für Vermittler aktuell bei 0,75% p.a. (abhängig von der Rendite). Der Anspruch an das Produkt war, dass es positiv rentiert, fungibel, mindestens so sicher wie eine Einlage bei der Deutschen Bank oder Commerzbank und einfach zu verstehen ist. Diesen Anspruch konnten wir übererfüllen, schon alleine das Rating des Risikoversicherers liegt weit über denen der genannten Banken. Dazu werden ausschließlich ordentliche Erträge erzielt, kein Kursrisiko. Zielgruppe sind semi-professionelle Kunden aufwärts. Aber auch für die Retailkunden wird das Produkt, in etwas abgewandelter Form, ab Q3 2021 erhältlich sein.


2.
Software für Fonds ohne Fondsmantel

Ihr Asset-Manager verwaltet ein Gemeinschaftskonto und -depot treuhänderisch im eigenen Namen und auf Rechnung Ihrer Kunden. Die Software übernimmt dabei zum einen die Verwaltung des Gemeinschaftsdepots analog einer Fondsverwaltungssoftware und zum anderen die vollautomatische Allokation bestehender Strategien auf individuelle Präferenzprofile Ihrer Kunden („Allocation Factory“). Die Software ermittelt u.a.: Gesamt-NAV, Anzahl umlaufender Anteile, Preis pro Anteil, Steuerbescheinigungen. Kunden können Positionen, Transaktionen, Anteile und Manager-Kommentare 24/7 über das zugehörige Cockpit live einsehen und verfolgen. Das Modell gewährt den Kunden somit erstmals die gesamthafte Kombination aus Sicherheit, direktem Eigentum, totaler digitaler Transparenz, Nähe zum Asset Manager und Liquidität (zwei Cut-Off-Termine pro Tag!).

Produkt 2

Produkt 3

3.
Europaweit erste Plattform für Depositkredite gegen EZB-Strafzinsen

Plattformtechnologie zur Vermeidung von Minuszinsen für Privat- und Firmenkunden. Zum ersten Mal in Europa erhalten somit auch Firmenkunden die Möglichkeit, keine Minuszinsen mehr zahlen zu müssen und darüber hinaus sogar eventuell noch eine kleine positive Rendite zu erzielen. Sehr niedrige Einstiegshürde für Ihre Kunden, da das Produkt ausgesprochen risikoarm ist. Zu keiner Zeit besteht für Ihre Kunden ein Wertpapierkurs- oder Währungskursrisiko. Das Emittentenrisiko des Produkts entspricht dem normalen Ausfallrisiko eines seriösen Kreditinstituts Deutschlands. Das Modell wurde bereits von der BaFin geprüft und rechnet sich für Sie und für Ihre Kunden. Das Modell funktioniert nicht nur in Minuszinsphasen.


4.
Digitaler Markt für den Handel von Zweitmarktpolicen gegen EZB-Strafzinsen

Eine Studie der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) zeigt, dass Mittelständler im Schnitt 2,5 Millionen Euro frei verfügbar haben, für die sie teils händeringend Investitionen suchen – typischerweise in der Höhe von rund 100.000 Euro. Neben unserer Plattform für Depositkredite bieten wir unseren Kunden hier unsere neue Plattform exklusive für den Handel von Zweitmarktpolicen an. Zweitmarktpolicen sind klassische Kapital- oder Rentenversicherungen, die bereits einen Teil ihrer Laufzeit vollendet haben. Firmenkunden können mit Investments in diese gebrauchten Lebensversicherungen ihr Cash-Management steuern. Mit dem Erwerb sichert sich der Firmenkunde Rechte und Ansprüche direkt gegenüber der Versicherungsgesellschaft und kombiniert somit die für ihn wichtigen Kriterien Sicherheit, Rendite und Liquidität zu seinen Gunsten.

Produkt 4

Team


Frischer Wind statt heißer Luft - Struktur und Erfahrung statt „Trial & Error“. Mit unserer Gründungserfahrung im FinTech-Bereich wissen wir, welche aufsichtsrechtlichen, betriebswirtschaftlichen und technischen Hürden auf dem Weg zum erfolgreichen „Go-Live“ eines neuen Modells warten. Entsprechend sind interdisziplinäre Kompetenzen erforderlich, um den Prozess - von der Idee, über die Prüfung auf Machbarkeit (insbesondere Aufsichtsrecht und Betriebswirtschaftlichkeit) und der technischen Umsetzung bis hin zum Go-Live und dem anschließenden Operations - flüssig und ganzheitlich aus einer Hand begleiten und steuern zu können. In Anlehnung an das „5 Forces nach Porter“-Modell haben wir das „5 Forces for Financial and Business Engineering“ entwickelt, welches jedem Außenstehenden schnell eine Übersicht über die kritischen Erfolgsfaktoren für die Integration oder Adaption eines neuen Modells im Finanzsektor vermittelt. Mit der Zusammenstellung unseres Teams adressieren wir exakt diese Erfolgsfaktoren.


Avatar

Daniel Tenbrink
CEO

Bankkaufmann & Diplom-Betriebswirt. Mehr als ein Jahrzehnt internationale IT- und Business-Beratung für große Banken, Lebensversicherer und Asset Manager in Europa, Asien und Nordamerika – Vier Jahre eigenes B2C-FinTech „leanvestors“.



Avatar

Pascal Otto
CTO

Informatiker und Mitgesellschafter an zwei FinTechs. Dazu vier Jahre Lead Engineer & CTO des B2C-FinTechs leanvestors mit eigener KWG 32-Lizenz. Herr Otto fungiert als Schnittstelle zwischen Management, IT und der Produktabteilung des Unternehmens.



Avatar

Inga Gerlinger
IR & Projekte

Zehn Jahre Deutsche Bank Private Business Clients (PBC) Strategie-Entwicklung und Integration neuer digitaler Geschäftsmodelle. Management & Investor Relations Beratung inklusive Projektleitung IPO German Startups Group GmbH & Co. KGaA.



Avatar

Dr. Jürgen Sehnert
Advisor

Über zwei Jahrzehnte Strategieberater im Banking und Asset Management. Head of Strategy and Product Governance bei Universal Investment. Herr Dr. Sehnert hat einen Lehrauftrag für Finanzwirtschaft und Controlling an der AKAD University.



Avatar

Ricardo Wödl
Wirtschaftsingenieur

Student der Universität Darmstadt. Experte für Distributed Ledger Technologie (DLT) bzw. Blockchain-Entwicklung.



Avatar

Marcel Kirchhartz
Legal

Partner und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht bei Hoffmann Liebs in Düsseldorf. Marcel Kirchhartz berät Kreditinstitute, Finanzdienstleister und Unternehmen laufend im Bankaufsichtsrecht (CRR, KWG, WpHG, ZAG, MaRisk) sowie in allen Fragen des klassischen Bankrechts.



Avatar

Werner Üblacker
Projektleiter

Erfahrener Vertriebssteuerer / COO im Financial Services Umfeld. Über sechzehn Jahre Private Wealth Management und Vertriebssteuerung Deutsche Bank und Sal. Oppenheim jr. & Cie. - Beratungsschwerpunkte: Projektmanagement, Prozessmanagement, Transformation, Compliance/AML.



Avatar

Prof. Dr. Gösta Jamin
Advisor

Zwölf Jahre McKinsey und HypoVereinsbank und seit 2013 Professor für Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre. Regelmäßiger Gastautor im Private Banking Magazin. Zudem begleitet Dr. Jamin, als Berater, Banken, Fintechs und andere Finanzdienstleister bei Projekten der digitalen Transformation.



Avatar

Kian Rokni
Wirtschaftsinformatiker

Student der Frankfurt School of Finance & Management. Eigenes StartUp und 1 Jahr Software Engineer des B2C-FinTechs leanvestors mit eigener KWG 32-Lizenz.



Avatar

Jann Winter
Wirtschaftsinformatiker

Student der Universität Mannheim. 1 Jahr Software Engineer des B2C-FinTechs leanvestors mit eigener KWG 32-Lizenz.



Avatar

Eric Schneider
Informatiker

Acht Jahre IT-Berater im Asset Management, u.a. HSBC Hongkong, RBC Dexia Luxemburg. Zuletzt drei Jahre Senior Software Architect bei “The Street” in New York (US-Börsenplattform).






Partner


Innovative Geschäftsmodelle

Wir entwickeln innovative Geschäftsmodelle für Banken & Asset Manager und bereiten sie vollumfänglich aus einer Hand vor. Wir prüfen das Modell zunächst insbesondere vor dem Hintergrund des Bankenaufsichtsrechts sowie der Wirtschaftlichkeit - Wirtschaftlichkeit für Kunden als auch für die Kunden unserer Kunden. Nur wenn im Ergebnis ein Nutzen für alle Parteien entsteht, kann es ein nachhaltig erfolgreiches Produkt werden. Für die Prüfung als auch für die spätere Umsetzung können wir auf starke und große Partner zurückgreifen, um sowohl Qualität, Skalierung und späteres Operations gewährleisten zu können.

Partner KPMG Liebs Devnet Accenture